NSC2018_neunte Woche

Neunte Woche

Schwupp und zuhause brennt die erste Adventskerze

Für mich an dieser Stelle ein Anlass, Euch allen, allen Lesern, allen Mitmachern, allen Beobachtern, allen die Freude an unseren Nischenseiten haben, eine frohe Vorweihnachtszeit zu wünschen.

Die Adventszeit ist eine Zeit, einfach einmal für sich innezuhalten und zurückzublieben – eine Zeit auch, um vielleicht das eine oder andere neue Ziel anzusteuern. Ich wünsche dir dabei viel Glück und Erfolg!

Und wenn du bei der Nischenseiten-Challenge 2018 mitmachst, dann drücke ich dir ganz herzlich die Daumen, dass deine Seite viel gelesen wird und das erreicht, was du dir wünscht.

Was war diese Woche?

Meine Ziele für die Monate November und Dezember im Rahmen der Nischenseiten-Challenge sind die Inhalte und das Design aller Seiten aufzuhübschen, zu erweitern und kontinuierlich zu verbessern.

Dabei habe ich auch weitere Grafiken und Fotos eingefügt und auch ausgetauscht.

Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich das derzeitige Farbdesign beibehalten werde, aber das ist aktuell noch nicht eine bedeutsame Entscheidung in meinem Handeln.

Vorhandene Texte habe ich in der inhaltlichen Dimension erweitert, um auch dies bei der SEO-Optimierung zu berücksichtigen.

Das wird auch in den kommenden Wochen bei weiteren Beiträgen geschehen.

Fiverr ausprobiert

Als einen kleinen Versuch habe ich in dieser Woche Fiverr ausprobiert und leider nicht die besten Erfahrungen dabei gemacht.

Was habe ich erlebt?

Ich habe für die Akku-sound-Seite eine lustige Grafik als Zeichnung mit Text in Auftrag gegeben. Die Qualitätsansprüche waren eigentlich einfach:

Ein einzigartiges, nicht irgendwo kopiertes Design in 3500*3500 px auf 300 dpi mit der Möglichkeit zur kommerziellen Nutzung.

Damit habe ich dann auch eventuell die Möglichkeit, ein Shirtprojekt in Auftrag zu geben….theoretisch.

Die Rückmeldungen waren gigantisch bei einem Auftragsbetrag von 10US$. Innerhalb von 30 Minuten haben sich dreißig Designer aus Asien, Europa und den USA beworben.

Ich habe dann eine Designerin aus Bangladesh ausgewählt, weil mir ihre Beispiele sehr gut gefielen.

Innerhalb von 24 Stunden sollte ich das Ergebnis in den Händen halten. Mit diesem Wissen bin ich schlafen gegangen und dann am kommenden Tag war auch das Design als png-Datei geliefert. Genauso wie ich es haben wollte. Richtig ansprechend.

Weitere dreißig Minuten später kam die Ernüchterung: Die Grafikdatei bei images.google.de hochgeladen und meine soeben hochgelobte Grafik zeigte sich dutzendfach auf dem Bildschirm. Herrlicher Copyrightverstoß und ärgerlich. Nun denkt man, kann ja mal passieren und die Designerin darauf hingewiesen, ein neues Design zu senden, was auch geschah. Um es kurz zu machen: Gleiche Situation, gleiches Ergebnis.

Ich habe beim Fiverr-Kundendienst den Umstand erläutert, die haben das geprüft und mir die 10 Dollar erstattet.

Neuen Designer ausprobiert. Und um keine lange Geschichte daraus zu machen: Es lief genauso. Auch in diesem Fall hat mir Fiverr nach einem kurzen Check das Geld erstattet.

Fazit: Für mich ist bei diesem Thema aktuell Fiverr …oder deren Freelancer…aus dem Rennen und keine erste Wahl.

Habt Ihr andere Erfahrungen gemacht? Ich würde mich über eure Berichte dazu sehr freuen.

Fleißarbeit: Über den Tellerrand schauen

Dann habe ich in der vergangenen Woche eine gefühlte „Fleißarbeit“ gemacht. Ich habe alle Wochenberichte aller Teilnehmer der NSC 2018 durchgelesen. Ob das schon jeder Teilnehmer gemacht hat, weiß ich natürlich nicht.

Aber es war interessant festzustellen, dass leider auch bei dieser Challenge ein paar wenige Teilnehmer nicht mehr über ihre Fortschritte berichten.

Dies war auch in den vergangenen Jahren so, überrascht nicht, und ich bin sehr gespannt, wer alles bis zum Ende teilnimmt.

Mir ist aufgefallen, dass sogar mindestens ein Teilnehmer seine Nischenseite auch schon wieder abgemeldet hat.

Es ist wirklich hilfreich zu lesen, dass man mit dem einen oder anderen Problem nicht alleine dasteht und ich freue mich dann immer, wenn ich eine Idee aufgreifen kann. Ein paar Seiten sind bereits richtig toll, obwohl sie noch nicht fertig sind und die Challenge noch einige Monate läuft.

Nischenseiten-Gliederung

Ich möchte die Navigation auf der Webseite minimal halten. Aus eigenem Handeln kenne ich dies zu gut: Wenn die Klickauswahl zu groß wird, neigt man dazu, sich gar nicht zu entscheiden. Also dann lieber weniger und übersichtig.

Aktuell sind es vier Punkte. Neben der Startseite folgen Grundlageartikel mit einem umfangreichen Text, eine Aufstellung der Bestseller und verschiedenste Blogbeiträge und Produktvorstellungen.

Startseite
Grundlagen akku-sound.de
Grundlagen zum Thema
Bestseller für akku-sound
laufender Blogbeitrag

Einnahmen

Der Traum eines jeden Nischenseitenbetreibers ist es gewiss, morgens aufzuwachen und zu sehen, dass sich über Nacht die Einnahmen vervielfacht haben. Endlich hat der ganze Aufwand einen Sinn.

Aber leider muss ich da passen, wenn ich auf meine Seite https://www.akku-sound.de schaue. Aber ich bin noch nicht beunruhigt: Auch bei meinen anderen Seiten hat es mindestens drei Monate gedauert, bis erwähenswerte Einnahmen zu verzeichnen waren.

Über Google-Adsense: 0,08 Euro

Über Kaffeespenden: 2,00 Euro

Über Amazon-Partnernet: 0,00 Euro

Und es beruhigt mich, dass ich mit diesem Ergebnis nicht ganz alleine bin. Bei der Durchsicht der teilnehmenden Nischenseiten sind die Einnahmezahlen noch sehr dezent. Aber lege ich mich entspannt zurück und warte einfach ab.

Wer kurz vor Weihnachten einmal andere Zahlen lesen möchte, weil die Weihnachtspräsente doch teurer werden, dem empfehle ich gerne: https://www.makingsenseofcents.com

Aktuell kannst du dort den Einkommensbericht vom Oktober 2018 sehen, in dem gezeigt wird, wie die Bloggerin im Monat Oktober online Geld verdient hat. Es ist an der Zeit, sich das einmal anzusehen und zu sehen, wie sie es gemacht hat. (Und das nicht nur einmalig im Monat Oktober).

Im Monat Oktober waren es $145.319 , das sind ungefähr 128.000 Euro in nur einem Monat.

Als Anfang dieses großen Verdienstes kannst du es ja erst einmal mit dem aktuellen Weihnachtsgewinnspiel probieren…das macht wenigstens Spaß.

Zahlen Daten Fakten

Besucherzahlen akku-sound.de
Besucherzahlen November 2018

Nun ist meine Nischenseite https://www.akku-sound.de genau einen Monat alt. Happy birthday. Das sind 30 Tage…also noch ein richtig kleines, niedliches Baby.

Seitdem hatte ich 96 Besuche, 2Minuten 24s durchschnittlicher Aufenthaltsdauer und 41 % haben meine Seite wieder verlassen, nachdem sie eine Seite aufgerufen hatten.

Sollte ich meine Startseite vielleicht doch anders gestalten?

Sechs Besucher kam bereits über Google oder bing auf meine Seite.

2,08 Euro verdienen bei einem Aufwand von 32 Stunden?

Man muss auch ein dickes Fell haben, wenn man eine Nischenseite startet. Erfahrungen mit anderen Seiten bestätigen aber…es wird schon.

 

Hast du schon Einnahmen nach einem Monat NCS 2018?

Abstimmungsergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Aufwand , Einnahmen und Ausgaben

1 h

Bisheriger Zeitaufwand in seiner Gesamtheit

1

Einnahmen

1

Ausgaben

Bisherige Wochenberichte:

5 Comments

  • Steffen Dezember 4, 2018 at 9:06 am

    Ich werde auch erstmal mit weiteren Berichten aussetzen. Es ist doch eher so, als schreibt man in den leeren Raum hinein 🙂

    Im Prinzip fehlt der „Veranstaltung“ eine Plattform, die alle Teilnehmer zusammenbringt. Irgendwas moderierendes – wäre vielleicht Motivation für den einen oder anderen, doch mehr zu machen.
    So habe ich eher den Eindruck, die Nummer dient nur dazu möglichst viele Ebooks zu verticken ohne mit dem Drumherum viel Arbeit zu haben.

    Reply
    • admin Dezember 5, 2018 at 7:20 am

      Hallo Steffen,
      was die Thematik „Feedback“ angeht, ist es dieses Mal wirklich aus dem Kreis der Teilnehmer sehr zurückhaltend. Ich freue mich immer wieder, wenn ich von Peer ein Feedback zu anderen Teilnehmern und deren Seiten lesen kann.
      Diesbezüglich wünschte ich mir auch wirklich etwas mehr Interaktion bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern. So „wurschtelt“ irgendwie jeder vor sich hin.
      Aber vielleicht wird das ja noch, wenn die Teilnehmer erst einmal die ersten Hürden überwunden haben und mehr Ruhe einkehrt.
      Liebe Grüße
      joergmichael

      Reply
      • Rainer Dezember 5, 2018 at 3:19 pm

        Ich habe bis jetzt auch jede Woche einen Bericht verfasst. Diese Woche werde ich erst mal aussetzen, da eigentlich nichts passiert ist.

        Leider ist der Austausch nicht wirklich wie erhofft. Hab mir da auch mehr versprochen. Naja…

        Reply
        • Redaktion Dezember 5, 2018 at 3:28 pm

          Hallo Rainer,
          da spricht ganz bestimmt gar nichts dagegen, auch mal eine oder zwei Wochen auszusetzen. Ich finde, jeder sollte das genauso machen, wie es ihm am allerbesten passt und dann von den Fortschritten berichten. Vielleicht müssen wir Teilnehmer uns auch selbst an die Nase fassen und da schließe ich mich genauso mit ein, wenn es um einen intensiven Austausch geht. Ich hoffe sehr, wir alle kriegen das noch hin. Ich würde mich auch sehr freuen, wenn mir einmal ein Außenstehender sagen würde, wie meine neue Seite bei ihm ankommt. Was gefällt oder wo ich noch Verbesserungen machen sollte.
          Aber ich gebe das Hoffen nicht auf 🙂
          Ich bin gespannt, wann wir den Link deines neuen Shops erfahren werden. Ich gehöre bestimmt zu den ersten Besuchern.
          Und gebe dir dann gerne ein Feedback, wenn gewünscht.

          Liebe Grüße
          joergmichael

          Reply
          • Steffen Dezember 11, 2018 at 12:23 pm

            Ehrlicherweise kann ich außer deiner akku-sound-Seite und der Deichselbox überhaupt gar keine andere aus dem Stehgreif nennen. Selbst die Seiten von Peer und den beiden Gegnerchen sind mir gerade gar nicht geläufig. Gibt es da schon was?
            Ich werde wohl zum Schluss noch einen finalen Bericht erstellen und das war es dann.
            https://www.kritzelblog.de/nischenseitenchallenge-2018/langeweile-challenge-2018/

            🙂

Leave a Comment

Ich akzeptiere

*erforderlich