NSC2018_fünfte Woche

Gratulation! Das auch der fünfte Wochenbericht von mir dich nicht davon abhalten konnte, dem Link zu folgen, spricht für dich. Ja ganz im Ernst.

Und unsere Spielregeln sind eigentlich ganz einfach:

Lies, was du lesen möchtest und den Rest legst du einfach beiseite. Manchmal hilft es auch, ganz hinten anzufangen. Aber dann verpasst du vielleicht das, was eben zwischendrin geschieht.
Aber du bist groß genug, um dies alleine entscheiden zu können.

Ich will dir gar keine Vorhalte dabei machen, aber jetzt schon wegzuklicken, das wäre unfair.

Es gibt einige gute Gründe am Ball zu bleiben und diese Story weiterzulesen. Jedenfalls ich würde weiterlesen, denn ich weiß ja auch schon was geschehen und geschrieben wird.

Webseiten-Business

Eine Webseite hat oftmals den Sinn und Zweck, ein Business zu betreiben. Bis auf eine Webseite ist das auch meine Zielsetzung. Da nimmt nur eine einzige Webseite von mir eine „Aussenseiterposition“ wahr, mit der ich meinem Hobby der Genealogie folge.

Eine wirklich gute Möglichkeit faires Business zu betreiben ist die Nutzung von VG Wort.

Die Verwertungsgesellschaft Wort (VG Wort) hat ihren Stammsitz in München und verwaltet die Tantiemen aus Verwertungsrechten in Deutschland.

Die Verwertungsgesellschaft wurde im Februar 1958 auf Betreiben des damaligen Verbands deutscher Schriftsteller gegründet. Hat also schon eine sechzigjährige Geschichte hinter sich.

Es gibt unzählige Seiten im Netz, die sich mit diesem Thema beschäftigen. Ich will dabei nicht noch eine draufsetzen und alles wiederholen. Ich denke, wer sich mit Nischenseiten beschäftigt, ist an diesem Thema schon einmal vorbei gekommen.

Mehr als 400.000 Autoren sind bei der VGWort registriert und erhalten mindestens einmal im Jahr eine finanzielle Ausschüttung, die sich jedes Jahr ändern kann…und dies auch macht.

Seit etwas mehr als elf Jahren werden nun auch Onlinetexte durch die VG-Wort Meldesystem für Texte auf Internetseiten (METIS) vergütet.Das ist der Moment, bei dem du hinhören solltest.

Eine Registrierung lohnt sich immer. Wenn eine ausreichend große Zahl an eindeutigen Besuchern deine Beiträge gelesen hat, rollt im kommenden Jahr der Rubel.

Bitte beachten: Die von der Verwertungsgesellschaft Wort an die Autoren  und Webseitenbetreiber gezahlten Tantiemen unterliegen unbedingt als sonstige Leistungen der Umsatzbesteuerung. Sie gehören also mit in die jährliche Einkommens- bzw. Umsatzsteuererklärung.

Zeichenzahl 1.800

Aktuell muss ein zu berücksichtigender Artikel mindestens 1.500 mal pro Kalenderjahr aufgerufen worden sein und in seinem Umfang mindestens 1.800 Zeichen (inkl. Leerzeichen) enthalten.

Ist dies geschehen, gab es in diesem Jahr pro Beitrag eine Ausschüttung von 29,40 Euro.
Ich habe hier einen kleinen Auszug aus einer 2017er Abrechnung zur Veranschaulichung beigefügt.
„LT“ bedeutet einen Artikel von 10.000 bis 249.999 Zeichen, „RT“ gleichsam die Zeichenanzahl 1.800 bis 9.999 Zeichen.

Auszug aus VG Wort Abrechnung
Ausschnitt einer Abrechnung über die VGWort München 2017

Einbau Zählpixel

Um nun auch die Besucherzahlen erfassen zu können, ist der Einbau eines kleinen Pixels und die Registrierung über vgwort.de im Bereich T.O.M. (Texte. Online. Melden.) notwendig.

Dort füllt man ein einfaches Online-Formular aus, druckt dieses anschließend aus und schickt es unterschrieben an die VG Wort nach München.

Ich habe es mir inzwischen wie viele andere sehr einfach gemacht und diesen Vorgang des Einfügens eines Zählpixels automatisiert.

Dies mache ich mit dem Plugin PROSODIA VGW OS.

Nachdem man dieses Plkugin installiert hat, bestellt man auf der VGWort-Webseite eine gewünschte Anzahl an Zählmarken. Pro Bestellung dürfen dies einhundert Zählpixels sein. Um die Übersicht zu bewahren, solltest du aber doch zunächst bei der Anzahl zurückhaltend sein. Kaum Jemand wird gleich zu Beginn seiner Nischenseite einhundert Beiträge erstellen.

Diese Zählmarken importiere ich dann in das Plugin. Ab diesem Moment sorgt das nützliche Plugin dafür, dass die Beiträge ihre Zählmarke bekommen. Zunächst einmal: Fertig.

Hilfreiches Plugin

Zählmarken_VG_wort
Prosodia VGWort - ein praktisches und tolles Plugin

Die Meldung der Webseiten folgt dann als kleine zusätzliche Hausaufgabe im Januar des Folgejahres. Dann meldet man jeden Artikel, der die Mindestzugriffe erreicht hat. Diese Information erhalte ich über meine personalisierte Loginseite bei T.O.M. der VG-Wort.

Nutzt du bei Nischenseiten VG WORT ?

Abstimmungsergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Wann lohnt es sich?

Sollte dir jetzt die Frage in den Sinn kommen:„Hallo wir haben November, das lohnt doch gar nicht?!“ dann sage ich aus eigener Erfahrung:

Wahrscheinlich wirst du dieses Jahr die notwendigen Zahlen nicht mehr erreichen, dann aber im kommenden Jahr vielleicht. Es lohnt sich immer und zu jeder Zeit. Ich habe immer ein nettes Taschengeld nebenbei damit verdient.

Vergiss niemals deine Aufgabe als Mann, die dir schon seit der Steinzeit in die Wiege gelegt wurde: Sammel, sammel und sammel.

Also auch die Chance, mit verschiedenen Einnahmequellen das Fleisch auf dem Feuer für deine Familie sicherzustellen. Nur zur Sicherheit sage ich: Denn sich nur auf eine Einnahmequelle festzulegen, wie zum Beispiel auf das Amazon-Partnerprogramm, das kann auch schief gehen. Plötzlich fliegst du aus dem AmazonProgramm und sitzt auf der Straße.

OnPage-Optimierung

Dann habe ich mich in der vergangenen Woche noch der Onpage-Suchmaschinenoptimierung angenommen, was ich mit einem Plugin getan habe. Ich nutze dazu seit vielen Jahren das SEO-Plugins Yoast SEO, mit dem ich sehr zufrieden bin.

Dabei habe ich versucht, möglichst viele „grüne Punkte“ zu erreichen, was ganz gut gelungen ist.

Dann noch ein paar wenige Backlinks gesetzt. Mittlerweile haben diese bei google nicht mehr soviel Gewicht, aber sie gehören zum Gesamtpaket, das du nutzen solltest.

Weiterhin habe ich die neue Webseite in den Google Webmaster Tools hinterlegt, interne Verlinkungen erstellt und mit dem YOAST-SEO-Tool den Aufbau der Seite geprüft.

Die Meta-Angaben sind für alle Seiten und Beiträge erstellt und die Sitemap in den Webmaster Tools habe ich aktualisiert.

1 h

Bisheriger Zeitaufwand in seiner Gesamtheit

1

Einnahmen

1

Ausgaben

Kosten sind in dieser Woche keine weiteren entstanden, aber auch keine weiteren Einnahmen. Und insgesamt habe ich in dieser Woche vier Stunden an meiner Nischenseite gearbeitet.

No Comments

    Leave a Comment

    Ich akzeptiere

    *erforderlich