NSC2018 und die 22. und 23. Woche – kurz vor Schluss

22. und 23. Woche

akku-sound.de

hier geht es direkt zu meiner aktuellen Nischenseite im Rahmen der NSC 2018

Nun sind es doch tatsächlich nur noch ungefähr zwei Wochen bis zum Ende der Nischenseiten-Challenge 2018 und heute erscheint ein weiterer Wochenbericht.

Im Oktober haben wir alle mit unseren Seiten begonnen.

Werbung

Gerne erzähle ich euch, was die letzten Tage geschehen ist, wie sich die Seite entwickelt und was alles in den nächsten Monaten passieren wird.

Das Teilnehmerfeld der Nischenseiten-Challenge-Teilnehmer ist extrem klein geworden. Selbst bei den Seiten, die noch als aktive Teilnehmer aufgeführt werden, habe ich nicht wirklich den Eindruck, dass diese alle noch an der Challenge teilnehmen – schade.

Die beiden Herausforderer von Peer sind augenscheinlich auch vom Fenster verschwunden, was ich noch trauriger finde.

Ich bin mir auch nicht sicher, ob Peer wirklich noch Spaß an seiner eigene Nischenseiten-Challenge hat. Mir fehlt leider recht viel an Feedback von Peer zur Challenge. Das war in den vergangenen Jahren deutlich besser und aktiver.

Lothar hatte vorgeschlagen, dass Peer neue Reports in der Liste besonders markiert, leider wurde dieser wirklich gute Vorschlag nicht umgesetzt.

Auch in seinem letzten, aktuellen Podcast nimmt Peer nicht mehr die Nischenseiten-Challenge als Thema, obwohl das Ende nun direkt vor der Tür steht und wir das wohl alle erwartet hatten.

Ich habe mittlerweile auch fast die Übersicht über die Wochenberichte verloren. Eigentlich muss ich jeden einzelnen (als aktiv gekennzeichneten) Wochenbericht öffnen, um dann bei den meisten festzustellen, dass sich seit Wochen nichts geändert hat.

Selbst bei sehr aktiven Teilnehmern sind die Berichte deutlich seltener geworden. Auch das ist sehr schade.

 

Aber ich habe selbst noch immer sehr viel Freude an meiner eigenen Seite und es ist schön, dass ich auch in Kontakt mit anderen Challenge-Teilnehmern sein darf. So wird es auch zukünftig www.akku-sound.de geben und die Nischenseite wird weiter ausgebaut. Sie ist auf dem richtigen Weg.

Seitenoptimierung

Ich habe mich in den vergangenen Tagen weiter mit der Optimierung der Ladegeschwindigkeiten meiner Nischenseite beschäftigt und dabei die Plugins genutzt, die Peer als Empfehlung in seinem Beitrag angeführt hat.

Aber sehr viel ist dadurch nicht besser geworden. Irgendwann ist auch einmal alles bei so einer Seite ausgereizt-so mein Fazit.

 

Ich habe vom 01.November 2018 bis zum 14.März 2019 insgesamt 33 Klicks direkt über die Google-Suche erhalten und mittlerweile eine durchschnittliche Position von 28,1 bei Google erreicht. Also die meisten Seitenverweise würdet ihr auf der dritten Google-Seite finden. Das darf gerne noch weiter nach vorne rücken.

akku-sound.de Grafik März 2019

Erfahrungen neue Amazon-Änderungen

Ich hatte in meinem letzten Wochenbericht bereits auf die Änderungen im Amazon-Partnerprogramm hingewiesen. Dort hatte sich ja bereits einiges geändert.

Zunächst fallen die möglichen Provisionen bei Geschenkgutscheinen komplett weg. Das ist schade, denn ich hatte pro Monat doch ein paar dieser Gutscheine, die Leser meiner Seiten erworben hatten. Ok, ist eben nun so.

Momentan kann ich nach etwas mehr als zwei Wochen sagen, dass sich wohl im Ergebnis das neue Abrechnungssystem nicht auf meine Einnahmen auswirklen wird. Ich hoffe, das kann ich auch noch in ein paar Monaten so berichten.

Einige Provisionen bei Amazon wurden zwischen einem oder zwei Prozent erhöht. Und das ist sehr angenehm. Ziel sollte es tatsächlich weiterhin sein, unbedingt direkte Verkäufe zu haben. Das wird dann wohl die besten Einnahmen (prozentual) generieren. Die vorgegebenen Zahlen für noch höhere Verkaufszahlen kann ich leider auf keiner meiner Seiten erreichen.

Direkt qualifizierte Verkäufe (also Produkte in gleicher Produktkategorie wie unsere voreingestalten Links) werden zukünftig die besten finanziellen Ergebnisse erzielen. Der berühmte „Beifang“ wird zukünftig wohl nur noch kleinere Einnahmen erzeugen.

Aber wie ich das schon eingangs erwähnte: Am Ende werde ich wohl nicht so viel von dieser Änderung merken. Mit etwas Glück werden meine Einnahmen steigen. Ich werde im Sommer dieses Thema noch einmal aufgreifen und ausführlich meine Daten und Einnahmen zu diesem Thema vorstellen. Seid also schon einmal genauso gespannt wie ich. 

Teilnehmer Challenge

Ein paar aktualisierte Daten habe ich hier über die Teilnehmer an der aktuellen Challenge. Ich habe versucht, aus den Wochenberichten diese Zahlen herauszuarbeiten.

 

Leider werden die Daten immer seltener veröffentlicht. Dafür bitte ich um Nachsicht. Ich kann leider nur das veröffentlichen, was von den Nischenseitenbetreibern eben öffentlich gemacht wurde. Aber diejenigen, die dies getan haben, die findet ihr in der unten stehenden Auflistung und Tabelle.

 

Was geschieht noch im März?

Ich bereite gerade meinen Abschlussbericht zur Nischenseiten-Challenge vor, vielleicht darf ich auch in einem Interview von Peer dazu direkt berichten. Peer hat ja angedeutet, dass er ein ausführliches Review zu dieser Challenge machen will.

Ich würde mich sehr freuen. Aber ihr findet auch hier die Daten dann wieder.

Nutzt du bei Nischenseiten VG WORT ?

Abstimmungsergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...
1 h

Bisheriger Zeitaufwand in seiner Gesamtheit

1

Einnahmen

1

Ausgaben

Kosten sind in dieser Woche keine weiteren entstanden, aber auch keine weiteren Einnahmen. Und insgesamt habe ich in eine weitere Stunde an meiner Nischenseite gearbeitet.

Übersicht über meine Mitstreiter bei der Nischenseiten-Challenge2018

Hier die Zahlen und Daten sowie Links zu den Seiten, soweit ich dazu etwas in den Wochenberichten finden konnte und die Nische bekannt gegeben wurde.

7 Comments

  • Steffen März 19, 2019 at 5:40 am

    „Mir fehlt leider recht viel an Feedback von Peer zur Challenge.“
    Tja, das ist in der Tat so und ich finde das ziemlich erschreckend. Man hätte wenigstens mal den Versuch erwarten können, zur Halbzeit noch mal was zu retten oder wenn die Gegner aussteigen, adäquaten Ersatz zu besorgen.

    Für die „33 Klicks“ aus der Google-Suche, sind 23,80 € aber eigentlich keine schlechte Einnahmen -> hast du noch andere Besucherquellen?

    Reply
    • Redaktion März 19, 2019 at 6:18 am

      Hallo Steffen

      Mit den aktuellen Einnahmen in Höhe von 23,80 € bin ich selbst auch zufrieden und übe mich dabei in Geduld, was in den kommenden Monaten geschieht.
      Viele Besucher kommen natürlich erfahrungsgemäß über die Nischenchallenge beziehungsweise über meine Wochenberichte auf meine Seite. Bestimmt ist dabei dann auch der Eine oder Andere zu finden, der liebenswürdigerweise dann ein Kauf angestossen hat.

      Seit gestern sind es nun auch „38 Google-Besucher“. Langsam, aber stetig steigt also auch diese Zahl. Google hat aktuell 33 Seiten und Beiträge erfasst und meldet erfreulicherweise auch „Fehlerfreiheit“.
      Die Search Console weist aktuell 406 externe Links auf meine neue Nischenseite aus. Diese Zahl hat mich tatsächlich dann doch heute sehr überrascht. Backlinks sind ja sicherlich auch weiterhin immer wieder ein wichtiges Thema, wenn gewiss auch nicht das Bedeutenste. Ich selbst habe dabei nicht allzuviel getan, außer gelegentlich sinnvoller Stelle einmal einen Kommentar zu hinterlassen. Weitere Maßnahmen des Backlinkaufbaus habe ich aktiv nicht betrieben. Ist auch nicht so mein Ding. Und heute sehen wir eben auch, dass es auch ohne aktiven Backlinkaufbau funktionieren kann.

      Was mir bei den vielen Statistikzahlen aufgefallen ist, ist der Umstand, dass durch die Sitemap-Einreichung direkt nur zehn Seiten bei Google registriert sind. Das ist 23 weniger als tatsächlich durch Google erfasst und indexiert. Das ist eine ältere (13.11.2018) manuell erzeugte index-Datei, die nicht automatisch ergänzt wird, wenn ich neue Beiträge schreibe. Hier muss ich noch manuell nachhelfen.
      Ich denke, Sitemaps sind nur dann wirklich hilfreich, wenn diese den aktuellsten Stand einer Nischenwebseite abbilden. Ansonsten macht eine Sitemap-Datei ja wohl nicht viel Sinn.
      Das ist dann noch eine kleine Arbeit für heute. Ob ich ein zusätzliches Plugin für diese automatisierten Aktualisierungen installiere, das bezweifel ich. Ich werde wohl bei den manuellen Erstellung der Sitemap bleiben. Aber zu unserer aller Freude kommt Google mit seinem bot ja fast jeden Tag vorbei, ob mit oder ohne aktueller Sitemap.

      Reply
  • Mattes Dinglinger März 19, 2019 at 7:32 am

    Guten Morgen,
    ich sehe das genauso wie Steffen, dass es diesmal sehr an Feedback und Begleitung der Challenge bei Peer fehlte. Ich verfolge seine Challenges schon zwei Jahre und muss sagen: Diesmal ging es irgendwie daneben.

    Ich bin sehr froh, dass ganz wenige überhaupt noch die Motivation hatten, die Arbeit auf sich zu nehmen und Wochenberichte geschrieben haben!
    Wenn ich das in der Übersicht der Teilnehmerreports richtig sehe, bist du Jörg-Michael der fleißigste Schreiber in der ganzen Zeit gewesen. Danke für das Durchhaltevermögen und die Informationen. Ich konnte das eine oder andere mitnehmen.

    Du hast irgendwann während dieser Challenge mal geschrieben, dass es sich viele wohl einfacher vorgestellt haben, eine Webseite online zu bringen und damit „die schnelle Mark“ zu machen und du denkst, dass dies der falsche Ansatz ist.
    Ich sehe das auch so.

    Aber eins hat mir diese Challenge mit auf den Weg gegeben: Ich werde jetzt im März auch einmal den Versuch machen und eine eigene Webseite kreiieren.

    Vielleicht darf ich dich dazu einmal persönlich anschreiben und um ggf. Unterstützung bitten. Das wäre toll.

    Reply
  • Dirk März 21, 2019 at 8:45 am

    Ich denke auch, dass die Nischenseiten-Challenge in diesem Jahr nicht gut gelaufen ist. Zu viele Teilnehmer haben zu früh aufgegeben. Die Zeiten das man schnell mit durchschnittlichen Inhalten gute Positionen, und damit Traffic und Einnahmen, erreichen konnte sind vorbei.

    Konstante Arbeit und hochwertige Inhalte führen zum Erfolg. Aber das braucht eben alles seine Zeit. Schnelles Geld kann man so nicht verdienen.

    Dafür aber konstant und wirklich fast passiv, wenn die Nischenseite ans Laufen kommt.

    Trotzdem hoffe ich, dass wieder eine Nischenseiten-Challenge durchgeführt wird und werde auch wieder dabei sein. Vielleicht gibt es dann auch wieder mehr aktive Teilnehmer…

    Reply
    • Redaktion März 21, 2019 at 9:08 am

      Hallo Dirk
      ich denke, dass es inzwischen dem überwiegenden Teil der Teilnehmer klar geworden ist, dass man nicht die „schnelle Mark“ machen kann. Aber das Durchhalten, das zahlt sich wirklich aus irgendwann. Mal weniger, mal mehr. Aber ich habe bisher noch keine Nischenseite gestartet, die komplett bei null geblieben ist. Und für mich ist es jedesmal etwas Neues dazu lernen. Und das macht Spaß und motiviert mich persönlich.

      Ich hoffe, dass Du mit deiner wirklich ansprechenden Seite auch in Zukunft viele Besucher und natürlich auch ansprechende Einnahmen haben wirst. Ich schaue immer wieder gerne auf deiner Seite vorbei und frage mich jedesmal, warum ich nicht auf die Idee gekommen bin? 🙂

      Weiterhin viel Erfolg und ich würde mich freuen, wenn die aktiven Teilnehmer der Challenge auch weiterhin in einem kleinen Netzwerk in Kontakt bleiben. Das zeichnet dann diese Challenge am Ende auch aus.

      joergmichael

      Reply
  • Patrick März 21, 2019 at 9:58 am

    Cooler Bericht und interessante Übersicht über die Teilnehmer dieser Challenge (wenn ich richtig zähle also 27 Teilnehmer).

    Ich habe gerade einmal durchgerechnet. In der Bilanzsumme stehst du bei allen Teilnehmern am besten da. Klaro, die Einnahmen sind nicht alles.

    Deine Lautsprecherseite finde ich aufgeräumt und man findet schnell was man sucht. Hattest du am Anfang nicht irgendwie ein anderes Design auf der ersten Seite? Vielleicht bringe ich da jetzt auch was durcheinander.

    Zuerst fand ich deine Domain doof und fragte mich, ob das wohl gelingen kann. Heute muss ich meine Meinung revidieren: Ich finde die Idee mit dem ungewöhnlichen Namen akku-sound gar nicht so schlecht.

    Wird die Seite nun nach der Challenge wieder gelöscht oder wie sind deine Planungen?

    Ist das deine erste Nischenseite? Ich plane nämlich auch so etwas zu machen und wollte fragen, ob man heutzutage noch damit beginnen kann und sollte? Ich bin erst 16, kann ich so eine Seite auch veröffentlichen, mit der man Geld verdienen kann?

    Gibt es einen Abschlussbericht, wenn die Challenge vorbei ist?

    Reply
    • Redaktion März 21, 2019 at 12:23 pm

      Hallo Patrick,

      danke für dein nettes Feedback und ich freue mich, dass dir meine Seite gefällt.

      Schau gerne immer wieder einmal vorbei – es gibt laufend Neues.

      Nun aber zu deinen Fragen:
      Es sind gewiss mehr als 27 Teilnehmer bei der Challenge dabei. In meiner Auflistung findest du diejenigen, die ihre Nische bekannt gegeben haben. Darüber hinaus haben aber andere Teilnehmer auch an dieser Nischenseiten-Challenge teilgenommen.

      Du sagst es: Die Einnahmen sind am Ende natürlich nicht alles, aber das ist jedenfalls ein Aspekt, warum man eine Nischenseite wohl einrichtet.

      Am Anfang hatte ich von Ende Oktober bis Ende Januar tatsächlich eine andere Startseitenstruktur. Ich hatte es einmal mit einer typischen Landingpage probiert, war aber damit nicht sehr erfolgreich. Es blieb irgendwie dabei, dass nur diese Startseite betrachtet wurde. Das hat sich nun durch das veränderte Design komplett geändert und durchschnittlich schauen sich meine Besucher jeweils drei verschiedene Seiten an. Das gefällt mir schon besser.

      Peer hatte anfangs auch schon mal darüber geschrieben, dass die Domainbezeichnung eventuell nicht so gelungen wäre. Aber mittlerweile hat sich das bei den Lesern wohl geändert. Man scheint mit dem Begriff „Akku-Sound“ etwas anfangen zu können.

      Die Seite bleibt auch nach der Challenge weiter bestehen und ich werde diese auch intensiv weiter pflegen und meinen Besuchern damit versuchen, einiges an Mehrwert (was ist eigentlich mehr wert? – aber hat sich wohl als Schlagwort eingespielt) zu bieten.

      Dies hier ist nicht meine erste Nischenseite, ich habe 2015 angefangen, Nischenseiten zu gestalten und es läuft sehr erfreulich und gut. Es ist zwar kein Erwerb, von dem ich leben könnte, aber ein nettes Taschengeld ist es immer wieder.

      Aus meiner persönlichen Sicht kann und sollte man immer und zu jedem Termin mit dem Aufbau seiner Nischenseite beginnen. Es ist nie zu spät. In vier Monaten wirst du vielleicht sagen: Hätte ich schon einmal früher damit angefangen.

      Natürlich kannst du damit selbst auch Geld verdienen. Aber bedenke die rechtlichen Voraussetzungen, die du erfüllen solltest: Du musst mindestens ein Gewerbe anmelden. Wer das achtzehnte Lebensjahr, so wie du, noch nicht vollendet hat, gilt in Deutschland als minderjährig und ist damit nur beschränkt geschäftsfähig. Das spielt vor allem bei der gewünschten Gewerbeanmeldung eine erhebliche Rolle. Denn dafür brauchst du die Ermächtigung des gesetzlichen Vertreters, also in der Regel deiner Eltern und, soweit ich das weiß, die Genehmigung durch das Vormundschaftsgericht. Ohne diese Genehmigungen kannst du als beschränkt Geschäftsfähiger kein Gewerbe ausüben.

      Nach der Challenge gibt es natürlich einen ausführlichen Abschlussbericht. Schau also immer wieder einmal hier vorbei. Es wird nicht lange bis dahin dauern.
      Dabei werde ich auf die Entwicklung der Nischenseite in der Gesamtsicht eingehen, meine Ziele beschreiben und meinen Rückblick zur Challenge an sich darlegen. Es lohnt sich also reinzuschauen.

      Reply

Leave a Comment

Ich akzeptiere

*erforderlich