6 Monate NSC 2018 – und nun?

ABSCHLUSS NSC 2018

01.04.2019 * Immer wieder Montags und Sonnenschein, bei frischen Temperaturen– zumindest hier ganz oben im Norden – und Zeit für meinen aktuellen und letzten Wochenbericht während der NSC 2018.

Wie immer vergeht die Zeit wie im Fluge und damit viel zu schnell. Sechs Monate Nischenseitenchallenge.

Eigentlich doch eine recht lange Zeit, aber rückblickend ging es dann doch schneller als zunächst gedacht.

Und heute machen wir einfach einmal „Kassensturz“, schauen uns die Einnahmen und den Aufwand an und planen, wie es denn nun weitergehen soll.

Über vierzig Beiträge in 6 Monaten

42 Seiten und Beiträge sind in den nun 25 Wochen der Challenge auf meiner neuen Webseite zusammengekommen.

Mal richtig extrem lange Texte mit sehr vielen Worten, ewig aktuell, mal kurz und knapp, sehr aktuell und auf den Punkt.

Alle heute aktuell vorhandenen Beiträge sind durch Google erfasst und ranken…mal top, mal „naja„. So wie es nun ja immer läuft.

Aber ich möchte gleich anmerken: Anders als es vielleicht der eine oder andere „SEO-Guru“ immer wieder verkündet: Ich sehe das mit der Google-Platzierung inzwischen nicht mehr so eng.

Selbst Rankings anderer Seiten von mir, die auf der fünften Seite ihren Platz gefunden haben, führen oftmals zu den ausschlaggebenden und zahlreichen Besucherzahlen meiner Seiten.

Also, solltet ihr feststellen, dass euer Ranking noch nicht so dolle ist, bleibt einfach wie ich: Ruhig und entspannt.

Suchergebnisse bei Google und Co

Die Suchergebnisse bei Google sind weiter positiv angestiegen und führen immer wieder einmal zu einem Klick, der dann meine Akku-Sound-Seite erreicht.

53 Klicks (letzten Montag waren es 45)  bei Google bei 2701 Impressionen (letzten Montag waren es 2045) (also so oft haben „Suchende“ meine Links bei Google angeschaut oder hätten zumindest sehen können.)

2019-03-31 Leistung Blutooth Lautsprecher Akku

Immer wieder backlinks...

Ihr wisst es ja, weil ich es fast jedesmal auf`s neue erwähne: Ich bin kein Freund von backlinks, die ich durch eigene Maßnahmen erzeuge. Passiert mal, aber ich gehe nicht mit einem Plan an die Sache heran, um Backlinks zu erhalten.

Mit großer Freude stelle ich aber heute zum Abschluss der Challenge fest, dass ich insgesamt momentan 423 externe Backlinks erhalten habe. Und das alles ohne aktives Zutuen meinerseits.

Aber trotz aller Freude müsst ihr bedenken, dass heute eine Nischendomain nicht mehr „TOP“ ist, nur weil sie eine hohe Summe an externen Backlinks erreicht hat. Stattdessen zählt auch hier ganz besonders mittlerweile bei Google die Qualität der Verlinkung.

Schlimmer vielleicht noch: Die linkgebende Domain hat vielleicht eine Abstrafung durch die vergangenen Pinguin-Updates oder manuelle Maßnahmen seitens Google erhalten. Das hat dann leider auch erhebliche Auswirkungen auf die eigene Seite.

Was also tuen? Ich habe jedenfalls…

Also habe ich diese Woche dafür genutzt und die linkgebenden Domains und Webseiten stichpunkthaft gecheckt und durfte mit Freude feststellen, dass es wirklich gut aussieht.

Die Backlinks zu meiner Seite akku-sound.de richten also keinen Schaden an; im Gegenteil, sie sind sehr positiv für meine neue Nischenwebseite.

Dabei ist mir aufgefallen, dass ich auf keiner meiner alten Nischenseiten (außer hier bei Jammerbucht-urlaub.de) einen einzigen Backlink zu akku-sound.de gesetzt habe.

Und das wäre doch eigentlich gerade der erste Schritt gewesen, Backlinks zu produzieren. 🙂 Nun, ihr seht: Es geht auch anders.

Safety on board

Sicherheit auf akku-sound.de

Mit Freude habe ich auch feststellen dürfen, dass meine Nischenseite keine Sicherheitsprobleme aufweist. Das hätte mich doch dann tatsächlich sehr beunruhigt und unglücklich gemacht. Aber so sagt Google-Search-Console: Alles im grünen Bereich.

Genauso wie der aktuelle Performance Score meiner Nischenseiten, den ich in der unten stehenden Grafik einmal dargestellt habe: (Am YSlow Score konnte ich irgendwie nichts ändern…aber man muss nicht alles bis 100 ausreizen….)

Performance Check und Score

GTmetrix Performance Report

352 Keywords sind es inzwischen, die Google in der Search Console für meine akku-sound.de-Seite auswirft. Diese Zahl hat mich fast überrascht, gleichsam aber natürlich auch sehr erfreut, spricht sie doch dafür, dass Google ein „Auge auf meine Nischenwebseite geworfen“ hat.

Abgeschlossene Umbaumaßnahmen

In den vergangenen sieben Tagen habe ich mich auch damit beschäftigt, einen Teil meiner Nischenseite umzubauen. Wer das „Erwachsenwerden meiner Seite“ schon ein paar Tage beobachtet, wird schnell entdeckt haben, dass ich den Menüpunkt „Neues 2019“ ausgetauscht habe.

Nun habe ich mich anstelle der möglichen Neuigkeiten im Jahr 2019 auf die MARKEN konzentriert. Ich glaube, dass bietet mir auch noch etwas mehr Chancen, meine Leser zu ihren gewünschten Akku-Lautsprechern zu führen.

Akku Sound - die Welt des kabellosen Lautsprechers - Akku Sound - Tipps, Vorstellungen

Denn ich konnte feststellen, dass sehr oft nach dem Markennamen gesucht wird. Und nun findet der Webseitenbesucher diese noch schneller und gezielter auf meiner Seite. Nennen wir es Kundenservice.

In Kürze werde ich dazu alle einzelnen Beiträge noch mit ergänzendem Content versorgen. Die journalistische Arbeit dazu ist fast abgeschlossen.

Besucherzahlen

Ja, sie kommen und sie kommen immer mehr. Gemeint sind meine Besucher, die tagtäglich auf akku-sound.de landen.

Willkommen heißen durfte ich seit dem ersten Tag der Veröffentlichung (am 27. Oktober 2018) bisher 393 Besucher auf meiner Seite, die im Durchschnitt etwas mehr als drei Minuten bei mir geblieben sind.

Drei Minuten? Passt! Ich habe einmal den Selbstversuch gemacht, wie lange ich auf anderen Seiten verbleibe und dabei festgestellt, dass durchschnittlich drei Minuten ein wirklich guter Wert ist.

Es darf also gerne auch so weitergehen.

 

Challenge, was mir fehlte?

Ich habe in diesem Jahr nun zum dritten Mal an der Nischenseiten-Challenge von Peer teilgenommen.

Die erste Seite war damals im Jahr 2015 https://www.mobil-router.de

Wettbewerb: Diesmal hatte ich mir mit den beiden direkten Gegnern wirklich sehr viel mehr versprochen als am Ende dabei herum kam.

Das Teilnehmerfeld der Nischenseitenbetreiber wurde immer dünner und dünner, die Wochenberichte immer weniger, oftmals blieben sie sogar ganz aus.

Das hat sicherlich viele Gründe, aber schade ist es allemal. Ich war immer wieder froh, wenn sich andere Teilnehmer bei mir meldeten. So wusste ich, dass wenigstens noch ein paar Leser die Wochenberichte anschauten.

Hier möchte ich noch erwähnen, dass die Wahl der Präsentation im Nischenseiten-Hauptquartier der wöchentlichen Berichte nicht so perfekt gelungen war: Auch mich hat nach kurzer Zeit die Motivation verlassen, alle Berichte immer wieder durchzulesen, um festzustellen: „Nichts Neues dabei!“.

Aber da ich mir ja nun die unten aufgeführte Übersichtstabelle „Übersicht über meine Mitstreiter bei der Nischenseiten-Challenge2018“ zur Pflichtaufgabe gemacht hatte, blieb mir nichts anderes übrig.

Aber aus meiner Sicht war ein weiteres großes Problem bei dieser Challenge, dass die beiden direkten Gegner von Peer schon nach kurzer Zeit (warum auch immer) ausgeschieden sind und so der besondere Reiz dieser Challenge mir dann einfach gefehlt hat.

Da hat sich Peer mit den beiden von ihm ausgewählten Gegnern keinen Gefallen getan. Mich hat das, ehrlich gesagt, leider enttäuscht.

Werbung

Aber Peer konnte natürlich die beiden auch nicht dazu zwingen, etwas zu machen.

Aber es spricht wohl seine eigene Sprache…

Wie sehr ihr das?

Teilnehmer Challenge

Ein paar aktualisierte Daten habe ich hier über die Teilnehmer an der aktuellen Challenge. Ich habe versucht, aus den Wochenberichten der letzten Wochen und Monate diese Zahlen herauszuarbeiten.

Bei vielen fehlen diese aber leider. Aber ich denke, dass die Zahlen der anderen Teilnehmer sehr interessant sind.

Der schöne Nebeneffekt ist bei so einer Übersicht ja, dass diese Links zu den einzelnen Nischenseiten auch nette Backlinks auf die Seiten sind. Man hilft ja immer gerne wieder, wo man kann 🙂

 

Dank an Peer Wandiger

An dieser Stelle möchte kurz vor dem letzten Satz meines Wochenberichts Peer wieder einmal für die Durchführung der Nischenseiten-Challenge 2018/2019 danken.

Merci sage ich für deine Idee, deine neue Nischenseite und den Blick für uns darauf, deine Kommentare und die dadurch entstandenen Backlinks.

Und auch ein großes Dankeschön für die Option, einen Gutschein von Textbroker ausprobieren zu dürfen, den du uns besorgt hast. Das habe ich gerne einmal getestet.

Vielen herzlichen Dank für diese Mühe!

Umfrage zur Nutzung von VG Wort als Einnahmequelle:

Nutzt du bei Nischenseiten VG WORT ?

Abstimmungsergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...
1 h

Bisheriger Zeitaufwand in seiner Gesamtheit

1

Einnahmen

1

Ausgaben

Kosten sind in dieser Woche keine weiteren entstanden, aber auch keine weiteren Einnahmen. Und insgesamt habe ich in dieser letzten Woche der Challenge eine Stunde an meiner Nischenseite gearbeitet.

Übersicht über meine Mitstreiter bei der Nischenseiten-Challenge2018

Hier die Zahlen und Daten sowie Links zu den Seiten, soweit ich dazu etwas in den Wochenberichten finden konnte und die Nische bekannt gegeben wurde. Und allen aktiven Partner dieser Challenge weiterhin viel Erfolg mit euren neuen Seiten.

Findest du einen Fehler, weil ich Zahlen durcheinander gebracht oder nicht aktualisiert habe: Ab in die Kommentare, ich korrigiere es sofort!

2 Comments

  • Robert April 16, 2019 at 5:41 am

    Hi, Jörg-Michael.

    Zuallererst meinen Glückwunsch zu dem guten Weg, auf dem sich deine Akku-Sound Seite befindet. Zweitens, vielen Dank nochmal für die feine Übersicht, die Du da regelmäßig aktulisiert hast.

    Was die finale Bewertung der Challenge angeht, stimme ich Dir auch zu. Ich habe gestern meinen Abschlussbericht veröffentlicht und extra für Dich auch endlich ein paar Zahlen zu meiner Seite nachgeliefert. 😉

    Leider war ich beruflich und privat so eingebunden, dass ich am Ende selbst nur noch wenig machen konnte, aber zusammenfassend darf ich von mir durchaus behaupten, mit meinen Kommentaren ein wenig zur Community beigetragen zu haben. Da waren andere sehr viel weniger präsent.

    Was ich noch sagen wollte: Vielleicht könnten wir Dabeigebliebenen einen Weg finden, wie wir uns weiter über die Entwicklung unserer Nischen auszutauschen können, was meinst Du dazu?

    Robert

    Reply
    • Redaktion April 16, 2019 at 6:25 am

      Hallo Robert,

      vielen Dank für deinen ausführlichen Kommentar und die Präsentation der abschließenden Daten, die ich soeben gerne in meine aktualisierte Übersicht aufgenommen habe.
      Ich freue mich, wie sicherlich ganz viele Andere auch, dass du dich so intensiv mit deinen Kommentaren und Hinweisen an der Challenge, aber auch an meiner Seite beteiligt hast und damit Präsenz gezeigt hast. Das ist nicht selbstverständlich.

      Ich würde mich auch sehr freuen, wenn wir uns auch zukünftig austauschen können. Für mich ist das eine ganz tolle Sache und ganz viel Benefit, den ich aus dieser Challenge mitnehme. Wir bleiben in Kontakt und hören voneinander.

      Die Statistik deiner Seite ist erkennbar auf einem ansteigenden Pfad und das verspricht bestimmt Gutes für die Zukunft. Vielen Dank für die wirklich detaillierten Daten in deinem Abschlußbericht, den ich mit Aufmerksamkeit gelesen habe.
      Die 2000 Besucher pro Monat wirst du bis zum Jahresende bestimmt erreichen. Mit einem Timer musst du deinen zeitlichen Aufwand aber sicherlich nicht protokollieren, es kommt ja nicht auf die Minute an 🙂
      Und die ersten Einnahmen werden mit Gewissheit kommen, selbst meine finanziell schlechteste Nischenseite wirft regelmäßig einen kleinen Betrag ab. Die knapp 35 Euro holst du schon bald wieder ein.

      Dir weiterhin sehr viel Erfolg und ganz viel Freude mit deiner aktuellen Nischenseite und „gute Zahlen“!
      Wir lesen voneinander…
      Liebe Grüße
      joergmichael

      Reply

Leave a Comment

Ich akzeptiere

*erforderlich