mikrofon kamera

Mach` mal Ton an…

In einem unserer letzten Beiträge hier auf jammerbucht-urlaub.de sind wir ausführlich auf unsere neue Errungenschaft, einer Digitalen Spiegelreflex-Kamera eingegangen. Die erworbene Nikon D5300 ist aus unserer Sicht von Haus aus bereits mit einem sehr guten internen Mikrofon ausgestattet.

Jedoch hat uns die Aufnahmequalität insofern nicht zugesandt, dass es schwierig zu verstehen ist, wenn der Sprecher doch ein paar Meter von der Kamera entfernt steht.

Also haben wir uns auf die Suche nach einem preiswerten Qualitätsmikrofon gemacht und sind dabei auf das Lavalier BOYA BY M1*gestoßen. Für manche Aufnahmen bewährt sich einfach aus eigener Erfahrung ein externes Mikrofon. Folge uns hier beim ersten Ausprobieren und bis zum Fazit!

Unser Ziel: günstig einkaufen

Ein wichtiges Augenmerk lag bei uns auf dem Preis. Wir wollten einfach für ein Zusatzteil, das wir nicht ständig benötigen, eben nicht viel Geld ausgeben. Und für unseren Kauf mussten wir jetzt nur um die zwanzig Euro hinblättern. Hat doch was.

Unsere bisherigen Erfahrungen ohne externes Mikrofon

Nutzen wir nur die interne Aufnahmetechnik ohne externes Außenmikrofon, hatten wir leider oftmals störende Umgebungsgeräusche, die sogar manchmal die Stimme des Sprechers kaum noch verständlich machten. Ein externes Mikro war also nicht zu umgehen.

Nach kurzer Zeit lag das kleine Päckchen dann in unserem Briefkasten und unmittelbar später in unseren Händen. Bereit für den ersten Versuch und voller Spannung.

Überraschung beim Auspacken

Beim Auspacken wurden wir dann tatsächlich überrascht: Der Lieferumfang dieses kleinen und günstigen Mikrofons sollte sich sehen lassen und überraschte uns positiv.

Da war zunächst natürlich das kleine Mikrofon selbst, ergänzt von einem Ansteck-Clip und einem passenden Windschutz aus Schaumstoff sowie eine 3,5mm Klinke, ein Klinkenadapter für andere kompatible Geräte und die passende Batterie vom Typ LR 44*.
Und als Draufgabe ein kleiner schwarzer Beutel zum schonenden Transport des Mikrofons.

Mit dem Kragenclip befestigt man das Mikrofon an der Kleidung des Sprechers und das möglichst so nah am Mund, wie dieses möglich ist. Eben möglichst am Kragen. Den Rest des langen Kabels versucht man dann am besten gut zu verstecken.
Das mitgelieferte Kabel ist wirklich sehr und für unsere Zwecke ausreichend lang, so dass man sich weit genug von der Kamera entfernt aufstellen kann.

Nahe am Mikrofon befindet sich ein kleines Behältnis, das die mitgelieferte Batterie aufnimmt. Da war dann doch schon etwas Fingerspitzengefühl gefordert als wir versucht haben, die Batterie in die kleine Box zu bekommen. Schlussendlich ist es uns gelungen. Aber es funktionierte alles ohne Werkzeug oder Hilfsmittel.

Weiterhin an dieser kleinen Box ein Schalter für den Wechsel bei der Nutzung eines Smartphones oder einer Videokamera. Diese Batterie versorgt die im Mikrofon eingebauten elektronischen Baugruppen mit dem erforderlichen Strom. Bei einem Smartphone scheint das nicht erforderlich zu sein. Bei unserer Kamera mussten wir dieses kleine „Kraftwerk" jedoch anschalten, damit es funktioniert.

Die beiliegende Beschreibung geht auf die wichtigsten Dinge bei diesem Mikrofon ein, aber mehr dann auch nicht. Aber wir haben auch nicht mehr erwartet und benötigt.

boya mikrofon 1
mikrofon kamera
mikrofon 2

Und kann man das Mikrofon nun empfehlen?

Unser abschließendes Fazit zu unserem Kauf:

Dieses Mikrofon ist klein und sehr praktisch, nicht zuletzt aufgrund des sehr langen Übertragungskabels.

Natürlich wäre ein Mikrofon OHNE Kabel noch schicker, aber hier geht es wirklich nur um schick. Schnurlose Mikrofone sind nachvollziehbar einfach teurer.

Die Qualität des Mikrofons und der Aufnahme ist aus eigener Erfahrung ausgezeichnet.

Der Preis stimmt absolut.

Also für den nichtprofessionellen Gebrauch eine Empfehlung. Wir wurden nicht enttäuscht.

Als kleines Boni hier ein beispielhafter Preisvergleich für Euch:

(bitte prüft vor dem Kauf, ob der Preis richtig angezeigt wird)

BOYA BY by-m1 omnidirektional Kondensatormikrofon/Lavalier-Mikrofon mit Revers Clip für DSLR-Kamera/Smartphone/Camcorder/Audio Blockflöten – Schwarz

BOYA BY by-m1 omnidirektional Kondensatormikrofon/Lavalier-Mikrofon mit Revers Clip für DSLR-Kamera/Smartphone/Camcorder/Audio Blockflöten – Schwarz
  • Clip Mikrofon für Smartphones, DSLR, Camcorder, Audio-Recorder, PC etc.
  • Omnidirektionales Kondensator Mikrofon
  • Hochwertige Kondensator ist ideal für Video-Nutzung
letzte Aktualisierung-Fotoquelle:amazon.deZuletzt aktualisiert am: 24.09.2017 um 05:29 Uhr.


Lavalier BOYA BY M1
aktueller Preis bei Saturn.de*


BOYA BY by-m1 omnidirektional Kondensatormikrofon bei Idealo.de*
aktueller Preis über das Vergleichsportal idealo.de

Boya Mikrofon BY-M1 *
aktueller Preis jetzt bei MediaMarkt

No Comments

Leave a Comment

*erforderlich