Dänemark im BAUCH

Zum Dahinsinken…Smørrebrød

Vorweg: Man muss Smørrebrød nicht zwingend in Dänemark essen…das funktioniert auch herrlich zuhause und solltest Du Smørrebrød kennen, wirst Du mir bestimmt Recht geben.


Solltest Du es nicht kennen…dann hast Du noch einen Grund mehr, meinen Worten hier zu folgen und vielleicht auch selbst auf den Geschmack zu kommen.


Damit Du gleich loslegen kannst, ein paar wichtige Dinge zu dieser dänischen Leckerei (neben anderen Leckerlies, die Dänemark noch zu bieten hat) als Grundlage.

Butter und Brot

Ein Smørrebrød ist zunächst einmal eine Schwarzbrot-Grundlage, die reichlich mit Butter bestrichen wird. Wie es das Wort nun schon deutlich macht: Butter und Brot, basta.
OK…zum „Nachkochen“ hast Du bis hierhin maximal eine Minute gebraucht, vorausgesetzt, Du hattest die Zutaten zur Hand.
Brauchst Du noch einen Zutatenzettel? Dann schau nachher unbedingt auf die Zusammenstellung am Ende dieses Beitrags.

Fahren wir also mit unserem Rezept fort.

Nun folgt der Fisch, die Leberpastete, die Wurst oder gerne auch reichlich Krabben. Und ganz wichtig: Egal für welchen Beleg Du Dich entscheidest: Nimm reichlich davon!

Röstzwiebeln gefälligst auch dazu? Kein Problem. Das Schöne beim Smørrebrød ist einfach, dass Du deiner Kreativität unendlich viel Freiraum lassen kannst.


Worauf musst Du unbedingt achten? Egal von welcher Seite Du nun Dein Smørrebrød betrachtest, vom Brot darf nichts mehr zu sehen sein. Meiner Meinung nach noch ein Grund mehr, an einer solchen Leckerei nicht vorbei zu gehen.

Frag mich bloß nicht!

Ich hatte es vermutet, Du wolltest gerade fragen: „Was gibt es denn für Variationen beim Smørrebrød?“ Ich hatte diese Frage von Dir befürchtet. Meine Antwort: Unendlich viele…reicht Dir das? Man spricht davon, dass es über 250 verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten gäbe. Aber ich bin mir nicht ganz sicher, ob man hier nicht etwas untertreibt.

Achso, ich hätte das fast vergessen: Gemüse findet übrigens auch gerne seinen Platz auf diesem Stück Schwarzbrot, sei es nun dünner Spargel oder ein Salatblatt oder als Gurkenscheibe oder Dill.

Stimmt…Du hast vollkommen Recht, wenn da auch noch ein paar Scheiben Rote Beete drauf dürfen.


Und ich hätte da auch nichts gegen ein paar hart gekochte Eierscheibchen. Ja, Remoulade ist auch vollkommen OK und rundet den Geschmack ab. Du meinst, man könne auch gerne noch ein paar Löffelchen Kaviar oben drauf toppen? Ja, warum denn eigentlich nicht?

Vollwertige Mahlzeit

Kein Wunder also, dass viele Menschen alleine schon ein Smørrebrød als vollwertige Mahlzeit bezeichnen möchten.

Ich nehme aber auch gerne noch eine zweite Scheibe; wenn gestattet, greife ich auch noch einmal mehr zu. Letztens hatte ich eine dicke Scheibe mit Hering. Oh man, mir läuft dabei schon wieder das Wasser im Mund zusammen.

Messer und Gabel liegen bereit, denn Smørrebrød wird üblicherweise mit Messer und Gabel gegessen, aber die kleinen Variationen mit dem ausgestochenen Schwarzbrot, die passen auch locker(lecker) auf die Hand und …in den Mund.

hotdog rezept

Und jetzt kommst Du mit Deinem leckeren Hotdog…aber wo wir gerade in diesem Moment beim Thema sind: „Bringst Du mir auch noch ein Hotdog-Brötchen mit?“

Habt Ihr leckere Smørrebrød-Rezepte, die Ihr unbedingt loswerden und mit mir teilen wollt?
Dann her damit gleich in die Kommentare.

No Comments

Leave a Comment

*erforderlich