Schnäppchen machen – ja das geht doch

Du bist gerade dabei, Deinen nächsten Urlaub an der Nordseeküste Dänemarks zu planen?

Du möchtest möglichst ein Schnäppchen machen und viel Geld sparen?

Dann lies weiter, um zu sehen, wie leicht es eigentlich ist, für sich ein günstiges Angebot zu finden.

Sicherlich hast Du es auch schon festgestellt, Urlaub zu machen wird nicht günstiger, oftmals geschieht gerade sogar das Gegenteil: Urlaub in Dänemark wird teurer.

Nicht zuletzt sind daran natürlich die steigenden Kosten vor Ort ursächlich. Strom wird teurer, allgemeine Nebenkosten steigen und natürlich beeinflusst die Nachfrage auch den Preis. Gerade die Nachfrage nach Urlaubsreisen an die Nordseeküste ist in den letzten Monaten deutlich gestiegen. Ferienhausvermieter spüren das an ihren Auslastungszahlen.

Und auch ich selbst habe bei der aktuellen Planung unseres diesjährigen Dänemarkaufenthaltes gemerkt, dass schon zum Jahresbeginn viele gute und ansprechende Unterkünfte ausgebucht waren.



Dabei muss ich eingestehen, dass ich mittlerweile zu denjenigen gehöre, die etwas mehr Wert auf eine ansprechende Ausstattung legen. Gerne darf es eine große Sauna sein, einem Kaminofen bin ich nie abgeneigt. Und wenn dann das Haus auch noch modern gestaltet und ausgestattet ist, dann kommt es bei mir schon in die nähere Auswahl.

Eine erste Vorauswahl treffen

Fast alle Ferienhausanbieter ermöglichen Dir eine Vorauswahl zu den Angeboten und der Ausstattung eines Ferienhauses. Soll es die Waschmaschine sein oder der Whirlpool, darf es eine nahe Entfernung zum Strand sein oder möchtest Du am liebsten sogar einen Swimmingpool in deinem Feriendomizil vorfinden? Alles kein Problem, die Auswahlmöglichkeiten sind meist sehr umfangreich.

Inzwischen gibt es auch sehr viele Anbieter im Internet, die mehrere Ferienhausvermittler in ihrem Portfolio haben. Leider kannst Du nicht immer sehen, welcher Anbieter sich dann hinter dem eigentlichen Angebot befindet. Dies würde ich sehr begrüßen, wäre es zukünftig möglich. Denn wie viele andere auch bevorzuge auch ich bestimmte Ferienhausanbieter sehr gerne.

Nicht zuletzt sind meine bisherigen Erfahrungen mit dem einen oder anderen Anbieter hierfür auschlaggebend.

Um nun aber vielleicht ein Schnäppchen zu machen, bietet es sich an zu schauen, ob das von Dir gefundene Haus nicht auch bei einem anderen Anbieter direkt bestellt werden kann.

Aus eigener Erfahrung habe ich es jetzt schon mehrmals erlebt, dass ich beim eigentlichen Anbieter (also nicht beim großen Vermittler, der mehrere Ferienhausanbieter im Angebot hat) mit dem Hinweis darauf, dass ich mich sehr bei einer Direktbuchung über einen Rabatt freuen würde, erfolgreich war.

Die Ursache und Erklärung hierfür ist sehr einfach und nachvollziehbar:

Natürlich möchte der große Vermittler auch verdienen, muss seine Mitarbeiter und seine Technik bezahlen und erhält dafür durch den Ferienhausanbieter eine Provision. Die fällt oftmals sehr unterschiedlich aus, bietet uns aber die Chance, bei einer Direktanfrage einen Rabatt auszuhandeln. So spart der Ferienhausanbieter bei seinen Provisionskosten und wir kommen in den Genuss, auch ein paar Prozent als Schnäppchen zu sparen.

Ich will aber nicht verhehlen, dass diese Suche manchmal sehr umständlich ist. Wenn Du aber wie ich zu den Schnäppchenjägern gehörst, dann kannst Du auf diesem Weg sicherlich den einen oder anderen Euro bei Deinem nächsten Urlaub sparen.

Das Vorgehen:

Suche Dir große Ferienhausvermittler, die mehrere Anbieter in ihrem Angebot haben.

Suche genau die Häuser aus, die Du gerne buchen möchtest – offene Zeiten findest Du meistens gleich bei Deiner ersten Abfrage.

Und nun wird es etwas schwieriger:

Hast Du nun Deine zwei oder drei Favoriten gefunden, nutze am besten die Möglichkeit anhand der Ferienhausfotos (die meistens vom originären Anbieter stammen) Dein Ferienhaus beim eigentlichen Vermieter zu finden.

Und nun brauchst Du diesen nur noch anschreiben und nach einem Rabatt bei einer Direktbuchung fragen. Die Adressdaten oder erforderliche Emailadresse findest Du wie auf fast jeder Seite im Internet im Impressum oder unter den Kontaktdaten des Ferienhausanbieters.

Ich habe es sogar erlebt, dass mich der eigentliche Anbieter nach einem Jammerbucht-Urlaub selbst angeschrieben hat und mir einen Rabatt bei einer Direktbuchung einräumte. Das war und ist sehr erfreulich und habe ich anschließend verständlicherweise sehr gerne genutzt.

Ich hoffe, mein kleiner Tipp – der leider auch etwas Arbeit beinhaltet – bereitet Dir bei Deiner nächsten Ferienhaussuche Freude und einen ansehnlichen Rabatt. Natürlich ist anzumerken, dass es sich bei diesem Rabatt um ein Entgegenkommen des Anbieters handelt, gewähren muss er diesen natürlich nicht.




Sei also nicht böse, wenn es nicht gleich beim ersten Haus klappt. Aber meine persönlichen Erfahrungen waren bei dieser Thematik doch schon sehr erfreulich. Und fragen kostet ja nichts, wie unsere Eltern es uns schon immer gelehrt haben.

Viel Spaß bei Deinem nächsten Aufenthalt an der Jammerbucht und beim Schnäppchenrabattsuchen.

Du hast noch viel bessere Ideen, wie man bei seinem nächsten Urlaub Geld sparen kann?  Oder hast diesbezüglich schon lange ein Sparpotential entdeckt? Dann schicke mir doch Deinen Gastbeitrag, über den ich mich sehr freue. Gerne veröffentliche ich diesen hier, wenn er zur Seite passt.

No Comments

Leave a Comment

*erforderlich