Reiseplanung – die richtigen Quellen für dich

Die Top-Quellen für deine Reiseplanung

Erinnere ich mich an meine lang zurückliegende Jugend, gab es nur eine einzige Quelle für meine Reiseplanung: ich nahm einen geeigneten Reiseführer in die Hand, blätterte eifrig darin herum und versuchte so viel Informationen aufzugreifen, wie es nur möglich war.
Heute sind die Quellen ja fast unendlich und die Möglichkeiten an geeignete Informationen zu kommen, sind mannigfaltig. Natürlich ist auch heute immer noch meines Erachtens der handfeste Reiseführer* eine tolle Wahl. Ich mag es, etwas in der Hand halten und durchblättern zu können. Aber auch E-Books als Reiseführer haben sich mittlerweile einen Namen gemacht. Jeder hat da gewiss sein beliebtestes Medium zum Schmökern. Ich kann unendlich lange in solchen gedruckten Reiseführern herumblättern und erfreue mich ganz besonders immer wieder an den tollen Fotos und ausführlichen Insider-Tipps. Für mich ist und bleibt der gedruckte Reiseführer die erste Wahl – auch als kleine Erinnerung nach dejammerbucht_fahnem Urlaub.
Meine Empfehlung: Unbedingt auf die aktuelle Version des Reiseführers achten. Auf mancher Auktionsseite im Internet werden Reiseführer zwar sehr günstig angeboten. Hat man diesen dann aber erst einmal in der Hand, muss man oft feststellen, dass es sich um eine schrecklich veraltete Ausgabe handelt. Mit diesen Reiseführern ist man mit großer Gewissheit auf der richtigen Seite.

Handy-Apps

Inzwischen hat auch der Reiseführer die App-Welt auf meinem Handy erreicht und zahlreiche Apps, wie „Tripwolf“ oder „Tripadvisor“ begleiten mich durch das tägliche Leben und meine Urlaubsplanung. Für ein paar praktische Tipps ist so eine App gewiss etwas Gutes. Für meine eingehende Urlaubsplanung aber bei weitem nicht geeignet. Irgendwie fehlt mir bei diesen Apps auf dem Handy die Möglichkeit, mir Notizen machen zu können und am liebsten ein gelben Aufkleber auf die jeweilige Seite des Reiseführers zu pappen. Gewinnbringend finde ich die Insider-Tipps* zu Restaurants und Hotels in diesen Apps. Manchmal frage ich mich aber auch beim Durchlesen der Bewertungen, ob die einzelnen Nutzer und Kommentatoren wirklich vor Ort waren und dort gespeist haben…

Internet

Heute gibt es im Internet bekanntlich nichts, was es nicht gibt. Sicherlich auch ein Grund, warum du gerade hier auf meiner Internetseite bist. Und auch ich nutze von Wikipedia bis zum Dänemarkreiseforum alles, was ich irgendwie nur mit diesem Thema in Verbindung bringen kann. Insider-Tipps sind hier unschwer zu finden und gerade das macht für mich den Nutzen bei der Vorbereitung meiner Urlaubsreise aus.




Für die ausgiebige Reiseplanung nutze ich diesen Medium sehr intensiv. Sei es, dass wir uns Reiserouten berechnen lassen, um eine vernünftige Zeitplanung zu haben oder sei es die Suche nach günstigen Unterkünften und Hotels. Das Internet ist hier bekanntlich unerschöpflich und leider manchmal auch „unendlich“.
Es ist schon so oft geschehen, dass ich mich am Nachmittag eines verregneten Tages an meinen Rechner gesetzt habe und bis spät in die Nacht hinein dann von einer Seite zur anderen gehüpft bin, weil es doch „alles so interessant war“. 🙂

No Comments

Leave a Comment

*erforderlich