museum hanstholm eingang

Festung Hanstholm – Eine Reise in die Geschichte

Zu den bekannten Ausflugszielen in der Nähe der Jammerbucht zählt ohne Zweifel die Festungsanlage Hanstholm. Sie gehörte zum irrsinnigen Gesamtbauwerk des Atlantikwalls und beherbergt heute ein sehr gutes Museum. Von Blokhus an der Jammerbucht bis zum Museumscenter Hanstholm sind es ungefähr achtzig Kilometer Fahrstrecke, die sich aber wirklich lohnen.
Für die Fahrzeit von Blokhus aus solltest du dir etwas mehr als eine gute Stunde einplanen.

Über- und unterirdische Welt

Festung Hanstholm Jammerbucht

Eigang Museum Hanstholm

1940 begann man damit die Festungsanlage an der Nordsee zu errichten, um eine mögliche Landung alliierter Kräfte an der Küste verhindern zu können. Diese Festungsanlage bestand aus einer ganzen Reihe an Batterien, die miteinander verbunden waren. Ein 38 cm-Schiffsgeschütz mit einer ungefähren Reichweite von 55 Kilometern gehörte zu Ausstattung dieser Festung.
Die Areale dieser Festungsanlage sind heute seit 2002 in beeindruckender Weise für den Besucher begeh- und erfahrbar und bieten einen Blick in die Geschichte dieses Landabschnitts. Dabei erhältst du Einblicke in die über- und unterirdische Welt dieser Festung.
Nachdem man sein Fahrzeug auf dem nahen Parkplatz abgestellt hat, ist es ein kurzer Fußweg durch das Freigelände, bevor man auf die ersten aufgestellten, riesigen Geschütze dieser  Anlage trifft. Die Anlage selbst gilt als Europas größte Befestigungsanlage des Zweiten Weltkrieges.

Eintrittspreise Festungsanlage Hanstholm

Der Eintrittspreis ist sehr moderat und so kann man sich auch als Familie einen Besuch dieser geschichtsträchtigen Stätte sicherlich leisten. Erwachsene zahlen etwas mehr als 10 Euro, Kinder bis zum 14. Lebensjahr sind mit etwas mehr als vier Euro dabei. Bis zum 6.Lebensjahr ist der Eintritt frei.

Museumsbahn und Ausstellungen

Besonders eine mögliche Fahrt mit dem Museumszug, für die man nur wenige Euros investieren muss, möchte ich empfehlen. Es ist wirklich ein lohnendes, zusätzliches Erlebnis. Der Museumzug der Festungsanlage fährt zwischen Mai und August und war die ehemalige Transportmöglichkeit für die schwere Munition zu den verschiedenen Batterien der weitläufigen Anlage.
Im besuchbaren Bunker, der über 3.000 Quadratmeter Fläche bietet, kann man sich anschauen, wie damals die dort stationierten Soldaten gelebt und die Batterien bedient haben. Darüber hinaus werden in regelmäßigen Abständen im Museum auch Sonderausstellungen gezeigt. Als wir das letzte Mal dort waren, zeigte man eine Sonderausstellung zur „Olsen-Bande“, einem sehr bekannten alten Kinofilm aus Dänemark.



Naturpark Thy

Die Festungsanlage Hanstholm liegt am Rand des Naturparks Thy und lohnt schon aufgrund der umgebenden Natur für einen Besuch mit der ganzen Familie. Auf dem weitläufigen Gelände des Museums befinden sich zahlreiche, sehr gut ausgeschilderte Spazierwege, die durch die große Anlage führen.
Und für den Hunger zwischendurch gibt es im Bereich des modernen Museums ein Cafe, in dem man auch mitgebrachte Lunchpakete verzehren darf. Eis und Getränke gibt es im Shop des Museums zu erwerben.

Anreise

In euer Navigationsgerät solltet Ihr die folgende Adresse zum Erreichen der Festungsanlage eingeben: Molevej 29 in 7730 Hanstholm

No Comments

Leave a Comment

*erforderlich