Kunsthandwerk Jammerbucht

Lönstrup – kunsthandwerkliches Können und Entspannung

Zurücklegen – Augen schließen – den Tag vergehen lassen voller Ruhe.

Klingt eigentlich ganz einfach und das ist auch einer der Gründe, warum wir uns alljährlich für mindestens zwei Wochen auf den Weg nach Dänemark machen. Herrliche Entspannung und einfach einmal die Seele baumeln lassen.
Und für Ausflüge ist dann immer wieder Zeit und dies am liebsten mit dem Fahrrad.

Diesmal haben wir uns aufgemacht, um ein kleines verträumtes Örtchen zu besuchen. Vom Rudbjerg Fyr kommend erreichen wir den Ortseingang von Lönstrup und spätestens hier merkst du, dass du das verträumte Örtchen bereits erreicht hast. Eine sehr schmale Straße führt in den Ort, vorbei an einem Campingplatz und Ferienhäusern erreichst du die Ortsmitte.

Aber pass auf, dass du nicht daran vorbei fährst. Das geht nämlich schneller als du denken magst. Aber keine Angst: wenn du dich immer geradeaus begibst, kann nicht viel geschehen. Du bist schnell am Ortsausgang wieder angekommen und direkt am Wasser.



Vorbei am Leuchtfeuer von Rudbjerg

Übrigens ein nettes Plätzchen, um sich seine anstrengende Fahrradtour entlang der oftmals windigen Fahrradstrecke an Rudbjerg Knude vorbei mit einem Eis belohnen zu lassen. Direkt am Ende der Ortschaft, kurz vor dem Strandzugang, findest du am großen Parkplatz ausreichend Möglichkeiten dafür.
Lönstrup ist wirklich ein verschlafenes Örtchen, mit einem ganz besonderen Reiz.

Wer hierher kommt sucht nicht nach großen Einkaufszentren, Shoopingmalls oder einem Supermarkt (den es aber dennoch dort gibt). Wer hierher kommt, der möchte einfach nur einmal schauen, wo es überall auf dieser Welt noch ruhige und verträumte Dörfer gibt.

Kunsthandwerk hat sich hier versammelt

Und diese verträumte Region um schmale Straßen haben sich zahlreiche Kunsthandwerker als ihr Domizil ausgesucht. Bestimmt wirst du auch dort etwas finden, was man gerne mit nach Hause nehmen kann.

Töpfer- oder Schmuck-, Glasarbeiten oder auch Malereien findest du hier dicht an dicht und dennoch immer noch ohne den Eindruck zu vermitteln, hier ginge es um Kommerz.

Ein Stopp lohnt sich immer und bei jedem Wetter

Früher war Lönstrup einmal ein kleiner Fischerort, aber wie in vielen Städten Dänemarks ist auch hier die Zeit nicht stehen geblieben und kaum noch ein Fischer macht sich von hier auf, die raue Nordsee zu beschiffen.

Für einen Nachmittagsausflug, der mit einem Kaffee und Kuchen unterbrochen wird, ist Lönstrup eine Reise wert. Vorallem dann, wenn man sich vielleicht sowieso in unmittelbarer Nähe zum Leuchttum in Rudbjerg Knude befindet.

No Comments

Leave a Comment

*erforderlich