Internet in Dänemark

Momentan bin ich in Vorbereitung unseres diesjährigen Urlaubs in Dänemark damit beschäftigt, mir über eine geeignete Internetverbindung Gedanken zu machen und nach Anbietern zu suchen, die akzeptable Preise bieten.

Irgendwie möchte man im Urlaub doch auch sehr gerne seine emails abrufen oder die neuesten Nachrichten verfolgen. Klar haben wir in unserem Ferienhaus auch einen großen, breiten Flachbildschirm der neuesten Generation, der uns mit einer Hintergrundbeleuchtung den Weg weist. Aber irgendwie möchte ich dann doch nicht auf meine tägliche Lektüre der lokalen Tageszeitung in Deutschland verzichten?

Du siehst das genauso – du brauchst auch täglich News oder verzichtest du lieber einmal zwei Wochen darauf und schaltest komplett ab?




Bisher bin ich zu dem Schluß gekommen, dass es sich immer lohnen wird, eine Data-Sim-Karte in Dänemark von einem der dortigen Provider anzuschaffen.

Diesmal haben wir das Glück, dass unser Ferienhaus – wie übrigens immer mehr Ferienhäuser in Dänemark – freies Wireless LAN anbietet. Aber es gibt ja auch noch Ausnahmen oder wenn du unterwegs bist, dann kann eine Data-Sim-Karte sehr sinnvoll sein.

Ich habe mich für eine PrePaidkarte von TDC entschieden, die ich mir im vergangenen Dänemarkurlaub in Aalborg im dortigen TDC-Shop gekauft habe. Mittlerweile bietet TDC dieses System unter „yousee.dk“ an. Aber frag im Shop einfach einmal nach einer Tank op – Prepaidkarte.

Wer im Urlaub an der Jammerbucht so wie ich nicht auf den Internet-Zugang verzichten möchte, nimmt also seinen Laptop oder sein Tablet mit.

Du holst dir eine dänische Prepaidkarte für das mobile Surfen im Internet über das Mobilfunknetz. Für eine komplette Woche surfen habe ich keine 20 Euro bezahlt. Man kann aber auch Tages- und Monatstarife buchen. Diese werden dann mit deiner Visa-Karte online bezahlt. Soweit ich weiß, funktioniert immer noch nur die Visakarte. In den meisten Gegenden an der dänischen Jammerbucht ist die Netzabdeckung so gut, dass du problemlos dem Surfen nachgehen kannst.

Ich werde Euch weiterhin auf dem Laufenden halten und freue mich auf Eure Ratschläge und Empfehlungen, aber insbesondere über eure eigenen Erfahrungen, die ihr bisher damit gemacht habt.

No Comments

Leave a Comment

*erforderlich