powerbank

Immer Power dabei haben!

Mittlerweile sind unsere Handys ja kleine Zaubergeräte und vor allem super Fotoapparate. Oftmals lassen wir deshalb einfach die große und schwere Kamera zurück und nutzen für Schnappschüße nur das Handy.

Doch leider passiert uns genau in dem Moment das Unsagbare, das wir uns nicht wünschen: Der Akku ist komplett leer und nichts mit Fotos zu machen.

Aus dieser Not heraus haben wir uns für wenig Geld daher eine Powerbank gekauft, so dass wir jetzt immer "Stromreserven" dabei haben.

Weil wir diese unschönen Erfahrungen mit einem leeren Handyakku gemacht haben, wollen wir euch davvor bewahren und haben deshalb einmal ein paar Modelle hier aufgeführt, die wir empfehlen möchten.

Dabei ist es gar nicht erforderlich, dass man sich für den Notfalleinsatz richtig teure Powerbanks kauft. Aus eigener Erfahrung sind dann kleinere Geräte, für wenig Geld ausreichend und schaffen den gewünschten Erfolg.

Auch eine günstige Powerbank* lässt sich sehr leicht bedienen. Über einen Computer oder an einer Steckdose wird der externe Akkumulator in wenigen Stunden vollständig aufgeladen.
 
Die LEDs am Akku zeigen dann dabei den Ladezustand an.  Per USB-Kabel wird die Powerbank nach dem Ladevorgang mit dem Smartphone verbunden.  Die Powerbanks können meistens problemlos mit einem Druckknopf ausgeschaltet werden, wenn sie nicht benötigt werden

Und am Ende haben wir noch ein paar Tipps für den Transport von Powerbanks im Flugzeug. Falls ihr über Aalborg Airport anreisen solltet.

Für unsere Übersicht haben wir uns für die gängigen 5000 mAh entschieden, die erstens leicht zu transportieren sind dazu erfreulicherweise inzwischen sehr günstig geworden. Und für die Handyaufladung vollkommen ausreichend.

Empfehlung Nummer 1:

Unsere erste Powerbank war die Anker PowerCore 5000mAh

Damit haben wir super tolle Erfahrungen gemacht und sie hat uns bisher nie "alleine" gelassen. Obwohl die Powerbank jetzt schon einige Jahre auf dem Puckel hat und schon sehr viele Aufladezyklen erleben durfte.

Mit der erreichbaren Kapazität von 5000mAh hat dieser Akku aus dem Haus des bekannten Herstellers Anker ausreichend Energie um zum Beispiel ein iPhone zweimal oder ein Galaxy S7 mindestens einmal voll aufzuladen.

Damit gehört sie zwar nicht unbedingt zu den leistungsstärksten Akkus, aber ausreichend für unsere Zwecke. 

Der Akku ist erfreulich klein und in dieser Form einer Röhre besonders einfach in der Tasche verstaut.

Der Akku ist nur ca. 10 cm hoch und ca. 3 cm breit.

Empfehlung Nummer 2:

Wer lieber etwas Flaches mitnehmen möchte, dem empfehle ich zum Beispiel den rechts aufgeführten Akkumulator.

Zum Lieferumfang dieses iederaufladbaren Lithium-Polymer Akkus gehören ein integriertes microUSB Kabel, eine LED Energieanzeige, Überspannungsschutz, Entladeschutz, Überladeschutz sowie eine Kurzschlusssicherung
und ein USB-Ladekabel.

Die Akkus im mich ansprechenden, schlanken Design mit einer Kapazitäten von 5000 Ah sind sie perfekt geeignet, um mobile Geräte wie eure Smartphones, Tablets, ja sogar Navigationsgeräte, MP3 Player oder auch die Digitalkamera unterwegs wieder aufzuladen.

Dank integriertem microUSB Kabel können alle Android/Windows Smartphones und Tablets direkt mit der Powerbank verbunden werden, sodass der zusätzliche Transport eines Ladekabels entfällt.

Darüber hinaus verfügen die Powerbanks über einen weiteren USB Anschluss, an den sich jegliche Arten von USB-Ladekabeln anschließen lassen. So können auch alle anderen Geräte, zum Beispiel die "mit dem Apfel", durch die Powerbanks wieder mit Energie versorgt werden.

Empfehlung Nummer 3:

Bei unserer letzten Empfehlung für heute haben wir etwas mehr Speicherkapazität für die Powerbank* ausgewählt, aber uns lag sehr daran, beim Preis low-level zu halten.

Powerbank 6000mAh, Coolreall mit zwei Ausgängen für 1A und 2A;

Cool ist der zweite USB-Ausgang für gleichzeitiges Aufladen;

Größe:12cm x 7cm x 1cm.

Die Powerbank wiegt weniger als 150g und passt aufgrund ihrer schmalen Form in jede Tasche. Weiches Plastik mit Antikratz-Beschichtung.

Vier LED-Anzeigen informieren über den Ladezustand.

Zum Lieferpaket gehören:

  • 1- 6000mAh Powerbank;
  • 1- Weißes MicroUSB Kabel (zum Aufladen);
  • 1 - Benutzerhandbuch

 

 

Und zum Schluss: Powerbank im Reisegepäck

Dadurch, dass Powerbanks immer beliebter werden, möchte man sie auch nicht im Urlaub missen. Doch am Flugplatz kann es schnell zu Problemen kommen.

Es gibt im Flugreiseverkehr gesetzliche Bestimmungen, bezüglich des Transports von Powerbanks. Unzählige Fluggesellschaften haben inzwischen entschieden, dass keine Lithium-Ionen Akkumulatoren mit mehr als 100 Wattstunden (Wh) mit ins Flugzeug genommen werden dürfen.

Bei einem Kurzschluss entstehen sehr hohe Temperaturen, die zum Brand führen können. Aus diesem Grund dürfen Powerbanks und vergleichbare Akkus ausschließlich im Handgepäck* mitgeführt werden.

Die Powerbank im aufgegebenen Gepäck* und es ist wohl sehr wahrscheinlich, dass euer Koffer geöffnet und die Powerbank entnommen wird. Angenehm, wenn man dies vermeiden kann.

No Comments

Leave a Comment

*erforderlich